Die starke Truppe

Holzrücken mit Pferden
Planwagenfahrten mit Pferden
Praxistage mit Arbeitspferden

Die große Leidenschaft von uns ist „das Traditionelle Arbeiten mit Pferden.“

DIE STARKE TRUPPE

Zuerst stellen wir uns einmal vor:

Sam, ein süddeutsches Kaltblut ist seit Dezember 2013 bei uns. Wir haben einen neuen Kollegen suchen müssen, nachdem der beste Freund meiner Frau,Peter, auch ein süddeutsches Kaltblut, im Oktober 2013 gestorben ist.

Sepp ist ein Tiroler Noriker und nach Aussage von Georg “der Beste” – wo er nicht ganz unrecht hat. Die beiden sind beides Wallache.

Sie werden von uns geritten und ein- und zweispännig gefahren. Beide sind mit dem Holzrücken vertraut.  Auch die Arbeiten auf der Weide sind mit ihnen kein Problem. Sie sind beide verkehrssicher und wie es sich für ein Kaltblut gehört, durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Eine Friesenstute als drittes Pferd gesellt sich zu den beiden Wallachen. Sie ist leider für die Arbeit ungeeignet, und ist nur zum Liebhaben da.

Die Pferdeführer sind meine Ehefrau Nicola Basten  und ich, Georg Stevens. Wir sind beide fest angestellt und arbeiten als PTA (pharmazeutisch-technische-Assistentin) und als KFZ-Meister.

Georg, Nicola, Peter und Sepp

Während eines Urlaubs im bayerischen Wald entdeckten wir die Liebe zum traditionellen Arbeiten mit Pferden im Wald.
Wir begleiteten dort einen Holzrücker und lernten so die Grundregeln fürs Arbeiten mit dem Pferd im Wald kennen. Zuhause vertieften wir diese Erkenntnisse nach und nach, sodaß wir mittlerweile alle aufgeführten land- und forstwirtschaftlichen Arbeiten mit unseren Pferden erledigen.

Nachdem die Anfragen nach unseren PFERDESTÄRKEN immer häufiger kamen, meldeten wir Anfang 2010 unsere Fuhrhalterei als Nebenerwerb an.

 

 

 

Share this article